Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Biene und Gentechnik

24. Juni @ 19:00 - 20:30

Die Biene im Fadenkreuz der Gentechnik

Die Biene, die neue Gentechnik, die Intensivlandwirtschaft und wie das alles zusammenhängt.

Einladung zum Zoom-Webinar
Virtueller Vortrag von Bernd Rodekohr, Aurelia Stiftung am 24. Juni 2021 um 19:00 Uhr.

In einem Positionspapier fordert die EU-Kommission eine Überarbeitung der Gentechnik-Gesetzgebung. Gegen die Lockerung der Risikoprüfungen für »Genome Editing« hat sich breiter Wiederstand formiert. Natur-, Klima- und Verbraucherschützer*innen sowie Landwirte und Imker*innen befürchten eine Absenkung der Sicherheitsstandards für neue Gentechnik und eine Schwächung des Vorsorgeprinzips und der Wahlfreiheit.

Die Kritiker warnen zudem: 
Die Freisetzung gentechnisch veränderter Organismen könnte unüberschaubare Folgen für das Ökosystem haben.

• Welche Risiken können durch neue Gentechnik für die Biene und für das Ökosystem entstehen?
• Was bedeuten Begriffe wie CrisprCas9, Gene Drives und Paratransgenese?
• Was sind RNAi-Sprays und kann man damit Gene stilllegen?
• Ist neue Gentechnik die Lösung des Varroa-Problems in der Imkerei?


Die Biene im Fadenkreuz der Gentechnik

Teil 1
Die Biene, die neue Gentechnik und die Intensivlandwirtschaft
Wie hängt das eigentlich zusammen? 
(ca. 30-35 Minuten)

Pause 
(5 Minuten)

Teil 2
CrisprCas9, Gene-Silencing, RNAi-Sprays und Paratransgenese:
Agro-Gentechnik als Chance für Bauer und Imker?
(ca. 30-35 Minuten)

Teil 3
Beantwortung von Fragen und Diskussion im Chat
(ca. 30 Minuten)

Nach deiner Anmeldung erhältst du am 24. Juni einen Link, mit dem du dich zuschalten kannst.

Wir freuen uns auf deine Teilnahme!

Anmeldung: maximal bis 17 Uhr – 24. Juni 2021

The form couldn't be found.

Details

Datum:
24. Juni
Zeit:
19:00 - 20:30
Veranstaltungskategorien:
, ,

Veranstaltungsort

ZOOM

Veranstalter

De Immen e.V. (Vorstand)
Aurelia Stiftung